Aktuelles

Gersberg: Luxusapartments verdrängen Wohnungen

Veröffentlicht am

Quadratmeterpreise von über 14.100 Euro sind die Folge der Grasser-Privatisierung ehemaliger Bundeswohnungen vor zwanzig Jahren – Am Gersberg in Parsch haben teure Luxus-Apartments die ehemaligen Bundeswohnungen verdrängt. Die Kaufpreise der Penthouse-Wohnungen über dem Ludwig-Schmederer-Platz betragen astronomische 13.500 Euro pro Quadratmeter. „Hier wurden öffentliche Wohnungen privatisiert, abgerissen und durch Luxus-Immobilien verdrängt. Das ist ein wohnungspolitischer Skandal der Sonderklasse. Für die Salzburger Wohnbevölkerung ist diese Fläche jetzt für immer verloren“, kritisiert Gemeinderat Kay-Michael Dankl (KPÖ PLUS).