Aktuelles

Investitionsklausur: Stadtregierung lässt BewohnerInnen im Regen stehen

Veröffentlicht am

„Die Stadtregierung darf beim Feilschen um Asphalt und Beton nicht auf die Bewohner vergessen. Im teuren Salzburg müssen sich immer mehr fragen, wie sie die teuren Mieten, Betriebskosten und Strom noch stemmen können. Es braucht eine spürbare Entlastung durch die Stadt“, fordert Oppositions-Gemeinderat Kay-Michael Dankl (KPÖ PLUS). Er hat per Antrag vorgeschlagen, nach Linzer Vorbild einen Corona-Solidaritätsfonds mit 1 Million Euro für Härtefälle einzurichten.