Pressekontakt

Kay-Michael Dankl 
KPÖ PLUS Salzburg 
0650/3078660
kay-michael.dankl@kpoe-plus.at

Pressefotos Gemeinderatswahlen Salzburg

Presseaussendungen

Kurhaus-Fläche: Bürgerbeteiligung gefordert

Das alte Kurhaus an der Schwarzstraße muss im Zuge des Neubaus des Paracelsus-Bades weichen. Durch den Abriss wird demnächst eine 1.400 Quadratmeter große Fläche frei. Während der Bau einer Tiefgarage unter dem Grundstück bereits ansteht, ist bei der Nutzung der Oberfläche noch alles offen. Nun will KPÖ PLUS-Gemeinderat Kay-Michael Dankl …

Teurer Schulstart: mehr Unterstützung für Eltern notwendig

Zum Schulstart müssen viele Familien tief in die Geldtasche greifen. Zwischen 461 Euro und 1.488 Euro an Kosten fallen pro Schuljahr und Kind an. Wo Eltern Unterstützung beantragen können, ist oft nicht ausreichend bekannt. Die Hälfte aller Eltern fühlt sich schlecht oder gar nicht über die Schülerbeihilfe informiert. Die KPÖ …

KPÖ PLUS: Mieten deckeln!

Nirgends müssen die Menschen so viel von ihren Einkommen für Wohnen zahlen wie in der Stadt Salzburg. Selbst Normalverdienern fällt es immer schwerer, die teuren Wohnkosten zu stemmen. Daher fordert Gemeinderat Kay-Michael Dankl, dass die Landesregierung prüfen soll, unter welchen Rahmenbedingungen ein Mietendeckel in Salzburg möglich wäre.

Leistbares Wohnen und günstige Öffis: KPÖ PLUS-Plakate zur Wahl

Mit den Themen leistbares Wohnen und günstige Öffi-Preise hat die KPÖ PLUS am Mittwoch ihre Plakat-Kampagne zur Nationalratswahl gestartet. Unter dem Motto „Soziale Politik – die halbe Miete“ wirbt die Liste für Maßnahmen, um die teuren Wohnkosten zu senken.

Leistbare Bustickets statt Mönchsberg-Millionen

Schon jetzt stehen an fünf von sechs Tagen etliche Parkplätze in der Mönchsberggarage leer. In dieser Situation 28 Mio. Euro – oder mehr – auszugeben, um noch mehr leere Plätze zu bauen, ist unlogisch. Stattdessen sollten endlich die Angebote des öffentlichen Verkehrs ausgebaut werden.

Interessierten-Treffen, Mi 21.08.

Du möchtest aktiv werden und die Gesellschaft zum Bessern verändern? Dann schau doch am Mittwoch, 21. August 2019 im Café Shakespeare vorbei. Je mehr wir sind, desto mehr können wir erreichen!