Aktuelles

Jetzt Heizkostenzuschuss beantragen – einmalig bis zu 200 Euro

Jetzt Heizkostenzuschuss beantragen

Die größten Brocken bei der Unterstützung von SalzburgerInnen in Notlagen die Mieten, Stromkosten und Lebensmittel

Die steigenden Heizkosten sind für viele SalzburgerInnen eine Belastung. Seit 1. Jänner 2022 kann man wieder den Heizkostenzuschuss beantragen. Das ist eine einmalige Unterstützung von 180 Euro durch das Land und weitere 20 Euro durch die Stadt Salzburg. 

Was ist zu beachten?
Um den Heizkostenzuschuss beantragen zu können, darf das Einkommen nicht über den folgenden Grenzen liegen. Es zählt immer das Nettoeinkommen des vergangenen Monats:

  • Alleinlebende und Alleinerziehende: 979 Euro monatlich
  • Ehepaare und Lebensgemeinschaften: 1.469 Euro monatlich
  • Wenn Kinder im Haushalt leben, liegt die Einkommensgrenze höher. Für jedes Kind, für das man auch Familienbeihilfe bekommt, steigt die Einkommensgrenze um 303 Euro. Für weitere Kinder ohne Familienbeihilfe-Bezug und für weitere Erwachsene erhöht sich die Grenze um 492 Euro.

Den Antrag stellen
Der Antrag für den Heizkostenzuschuss des Land Salzburg kann seit 1. Jänner jederzeit hier online gestellt werden.

Außerdem kann der Antrag bei jeder Gemeinde im Bundesland Salzburg persönlich am Gemeindeamt gestellt werden. In der Stadt Salzburg können Sie den Antrag beim Bürgerservice im Schloss Mirabell stellen. Mitzubringen ist ein Einkommensnachweis (Lohnzettel, Pensionsbescheid, Bescheide von AMS etc.). Es wird um eine Terminvereinbarung im Vorhinein gebeten per Telefon: 0662/8072-2000 oder per Mail: stadtservice@stadt-salzburg.at

Die genauen Richtlinien des Landes finden Sie hier.
Kontakt: Land Salzburg, Soziale Absicherung und Eingliederung; Telefon: 0662 8042 – 3592; Email: heizscheck@salzburg.gv.at

Zusätzliche 20 Euro der Stadt – eigener Antrag!
KPÖ PLUS hat erreicht, dass die Stadt Salzburg den Heizkostenzuschuss um weitere 20 Euro aufstockt. Dafür muss man einen zweiten Antrag stellen, nachdem die 180 Euro des Landes gewährt wurden: Einfach eine Ausweiskopie und eine Kopie des Schreibens des Landes über die Gewährung des Heizkostenzuschusses einschicken – per Email an energie20er@stadt-salzburg.at oder mit der Post (Stadt Salzburg, MA03, Stichwort Energie 20er, Saint-Julien-Straße 20, 5020 Salzburg) – oder beim Sozialamt, der Seniorenberatungsstelle oder bei einer Bewohnerservicestelle abgeben. 

Ausnahmen: Den Heizkostenzuschuss kann nicht bekommen, wer in einem Studierenden-, SchülerInnen- oder Pflegeheim wohnt, AsylwerberIn in der Grundversorgung ist oder wenn die Heizkosten per Vertrag von jemanden anderen bezahlt werden. Man muss den Hauptwohnsitz im Bundesland Salzburg haben.