AktuellesPresse

Heraus zum 1. Mai – Demonstration in Salzburg, 11 Uhr (Hbf)

* MILLIARDEN FÜR DIE OBEREN – BRÖSEL FÜR UNS?
* Demonstration am Samstag, 1. Mai, 11 Uhr, Hauptbahnhof

Seit einem Jahr geben die Menschen in Salzburg – von jung bis alt, ob in Ausbildung, berufstätig oder arbeitslos – alles, um die Corona-Krise in den Griff zu kriegen. Nur die Regierung von Kurz & Co. nutzt die Krise aus, um Milliarden an öffentlichen Geldern an die Oberen zu verteilen.
Für Großunternehmen verteilt die Regierung millionenschwere Staatshilfen, während diese Beschäftigte kündigen und ihren Aktionären Dividenden ausschütten.
Hingegen lässt die Regierung Mieter und Mieterinnen, Arbeitslose und Beschäftigte in schlecht bezahlten Jobs im Regen stehen: Mit April laufen die Corona-Stundungen bei den Mietrückständen aus. Zehntausende Menschen müssen jetzt zittern, ihre Wohnung zu verlieren. Für die Beschäftigten in der Pflege und im Gesundheitsbereich gibt es zwar in den Sonntagsreden der Politiker viel Applaus, aber die Kürzungspolitik geht weiter. In Salzburg gibt die Stadtregierung zusätzliche 7,8 Mio. Euro im Jahr für die Erweiterung der Festspiele aus – plus die sonstigen Subventionen -, tut aber nichts für Menschen, die die steigenden Miet- und Betriebskosten nicht mehr stemmen können.
Gleichzeitig genehmigen sich die Regierungsparteien Rekord-Millionen aus Steuergeldern für Marketing und mehr PR-Berater als jede Regierung davor.
Die Rechnung für diese Politik zahlen wir alle – durch Kürzungen, Privatisierungen oder Massensteuern. Dabei sind wir es, die Tag für Tag die Gesellschaft am Laufen halten. Wir lassen uns diese unsoziale Politik auf Kosten der Mehrheit und zu Gunsten einiger Weniger nicht gefallen!
Wir gehen auf die Straße für:
* Leistbares Wohnen
* Arbeitszeit verkürzen
* Reiche besteuern
Wann: Samstag, 1. Mai 2021, 11 Uhr
Wo: Treffpunkt Hauptbahnhof Salzburg (Südtirolerplatz)
 
Die Regeln zum Schutz vor Ansteckungen werden bei der Demonstration eingehalten – Abstand halten und Masken tragen