AktuellesPresse

Idee für Familien-freundliches Bistro im Volksgarten

Ideen für Familien-freundliches Bistro im Volksgarten

Die Neugestaltung des Volksgarten ist in vollem Gange. Nach dem Klettergerüst und dem neuen Spielplatz soll in den nächsten Wochen das Bistro fertiggestellt werden. Das Bistro wird in einem neu errichteten Holz-Pavillon nahe dem Ignaz-Rieder-Kai untergebracht. Parkbesucher sollen dort mit Kaffee und kleinen Imbissen versorgt werden.

Damit Eltern mit kleinen Kindern sich eine kleine Verschnaufpause gönnen können, schlägt Gemeinderat Kay-Michael Dankl (KPÖ PLUS) eine kleine Ergänzung als „familienfreundliches Bistro“ vor: „Es braucht nur drei bis vier Tische mit Sessel, sowie einen eingegrenzten Bereich für kleine Kinder, mit einem einzigen Ein- und Ausgang direkt bei den Tischen, wo die Erwachsenen sitzen. Dann können die Eltern mal durchschnaufen und haben die Kinder im Blick.“

Aktuell bewährt sich das Konzept vor allem bei familienfreundlichen Cafés und Lokalen. Dort sind es abgetrennte Räume oder Bereiche im Freien, wo der Ein- und Ausgang direkt bei den Erwachsenen vorbeiführt. Die Eltern sehen die Kinder, müssen aber keine Sorge haben, dass sie weglaufen. So kommen auch die Eltern mal zur Ruhe, können sich miteinander unterhalten oder einfach ein Getränk genießen.

Eine kleine Ergänzung des Bistros im Volksgarten um einige Tische und einen Bereich für kleine Kinder kostet wenig und bringt viel. Es ist einen Versuch wert, es zu probieren“, sagt Dankl. Er will der Salzburger Stadtregierung einen Antrag vorlegen, wie die familienfreundliche Gestaltung gelingen könnte.