Aktuelles

1. Mai – Tag der Arbeit in Salzburg online und im Radio!

1. Mai in Zeiten von Corona - online und im radio!

Heuer findet der 1. Mai, Tag der Arbeit, nur eingeschränkt statt: Die traditionelle 1.-Mai-Demonstration und das anschließende KPÖ-Gartenfest in der Elisabeth-Vorstadt können wegen dem Coroan-Virus leider nicht stattfinden.

Der Tag der Arbeit erinnert an die Erfolge der ArbeiterInnen-Bewegung – und an die aktuellen Herausforderungen. Die Corona-Krise hat gezeigt, wer die Gesellschaft am Laufen hält: Es sind die arbeitenden Menschen im Supermarkt, in der Pflege, in der Infrastruktur, auf den Feldern, an Kindergärten und Schulen, in den Fabriken und in den Büros. Es sind nicht die Vermögenden und Millionäre, die den Wohlstand unserer Gesellschaft schaffen, sondern die arbeitenden Menschen.

Dennoch droht die konservativ-ökologische Bundesregierung, die Kosten für die Krise auf den Rücken der großen Mehrheit auszutragen. Anstatt einen solidarischen Beitrag der Reichen und Vermögenden einzufordern, droht die Regierung mit einem Sparprogramm, das schmerzhafte Kürzungen bei Bildung, Soziales, Gesundheit und Pflege mit sich bringen wird. Daher gilt es auch heuer, zum Tag der Arbeit ein starkes Zeichen zu setzen und zu sagen: Wir zahlen nicht für diese Krise!

Das “Salzburger Social Forum” führt am Freitag eine symbolische Kundgebung vor der Wirtschaftskammer Salzburg durch. Die Reden werden im Internet live übertragen.

Online-Diskussion “Corona, Krise, Reichensteuer?” am Fr, 1. Mai, 20:15
☆ Reihe 60 Minuten Politik – jeden Freitag 20:15
☆ 1. Mai – “Corona, Krise, Reichensteuer”
☆ Zu Gast: Lisa Mittendrein, Sprecherin von ATTAC Österreich
Infos und Link zur Teilnahme hier!

Im Radio
Auf der Radiofabrik – Freies Radio Salzburg läuft am Freitag eine eigene Sendung zum 1. Mai, 12:00 bist 15:00 bei der neben einem vielseitigen anderen Programm auch die Reden zu hören sind. Hier geht’s zum Programm!

Online
Einen Online-Live-Stream mit Reden und Musik unter dem Motto “Trotz Corona und Krise – Solidarität ist unsere Devise” der KPÖ ist hier abrufbar.

Hoch der 1. Mai!