AktuellesPresse

Leistbares Wohnen und günstige Öffis: KPÖ PLUS-Plakate zur Wahl

Plakat-Kampagne zur Nationalratswahl

Mit leistbarem Wohnen und günstigen Öffi-Preisen startet die KPÖ PLUS vier Wochen vor der Nationalratswahl in den Wahlkampf

Mit den Themen leistbares Wohnen und günstige Öffi-Preise hat die KPÖ PLUS am Mittwoch ihre Plakat-Kampagne zur Nationalratswahl gestartet. Unter dem Motto „Soziale Politik – die halbe Miete“ wirbt die Liste für Maßnahmen, um die teuren Wohnkosten zu senken.

Schwerpunkt leistbares Wohnen

„Die teuren Wohnkosten klettern Jahr für Jahr auf traurige Rekordhöhen. Nirgends müssen die Menschen so viel von ihrem Einkommen für Wohnen zahlen wie in Salzburg“, sagt Kay-Michael Dankl, Salzburger Spitzenkandidat für KPÖ PLUS. Laut dem Erschwinglichkeitsindex 2018 von Immobilienscout24 geben die Stadt-SalzburgerInnen durchschnittlich 37% ihres Haushaltseinkommens für Wohnen aus (in Graz sind in ca. 25%). Für Mietwohnungen fallen durchschnittlich 41% des Haushaltsnettoeinkommens an. Mit Betriebskosten müssen MieterInnen sogar 50% ihres Einkommens fürs Wohnen zahlen. „Um die Wohnungsnot zu lösen braucht es mehr öffentlichen Wohnbau, eine Mietzins-Obergrenze und eine Leerstandsabgabe“, fordert Dankl.

Motto: „Veränderung braucht Opposition“

Vor Wahlen reden alle Parteien über leistbares Wohnen, danach passiere wenig, so die Kritik von KPÖ PLUS. Während sich Österreichs Parteien die teuerste Parteienförderung in ganz Europa genehmigen und bei Millionen-schweren Parteispenden beide Hände aufhalten, fallen die Alltagssorgen vieler Menschen nach der Wahl unter den Tisch. „Den großen Parteien geht es nur darum, wer in die Regierung kommt. Damit sich aber nach der Wahl etwas bewegt, braucht es eine kritische Opposition, die bei den wirklich wichtigen Themen nicht locker lässt“, sagt Dankl: „Eine Stimme für KPÖ PLUS erhöht den Druck, damit sich die anderen Parteien nicht alles erlauben können.“

Anders als die Großparteien verzichtet KPÖ PLUS auf gekaufte Werbeflächen. Die Holz-Plakatständer stellen Aktivisten und Aktivistinnen selbst auf. Die Salzburger Landesliste der KPÖ PLUS wird angeführt vom 30-jährigen Museumsangestellten und Gemeinderat Kay-Michael Dankl, der AHS-Lehrerin Sabine Helmberger (33) und dem Programmierer Christian Eichinger (42). Ihr Wahlkampfauftakt findet am kommenden Mittwoch, 4. September, statt.