Demo zum 1. Mai - Gegen Wohnungsnot, Klimakrise und Sozialkürzungen

Wohnen wird in Salzburg immer teurer. Während die Menschen nirgends so viel von ihrem Einkommen für Wohnen bezahlen müssen wie in Salzburg, sieht die Stadtregierung untätig zu und spielt den Immobilienfirmen und Investoren in die Hände. Gleichzeitig greift die Bundesregierung die Interessen aller Arbeitenden massiv an: der 12-Stunden-Tag, die Zerschlagung der Krankenkassen, die Abschaffung der Notstandshilfe und die Kürzung der Mindestsicherung sind unsoziale Maßnahmen auf Kosten vieler, während einige wenige Unternehmen und Vermögende davon profitieren.

Mit Rassismus, der Aushöhlung der Grundrechten und demokratiefeindlichen Angriffen auf Medien, Rechtsstaat und Mitbestimmung versucht die Bundesregierung ihre Politik auf Kosten der Mehrheit durchzuboxen.

Gleichzeitig droht die Klimakrise unsere Lebensgrundlagen zu zerstören. Der herrschenden Politik stellt die Profite der kapitalistischen Unternehmen über die Zukunft der Menschheit. Auch in Salzburg weigert sich die Politik, die Weichen hin zu einer sozialen, umweltverträglichen Zukunft zu stellen.

WIR WISSEN: ES GEHT AUCH ANDERS!

Eine solidarische Gesellschaft ist möglich, in der niemand mehr Angst haben muss, sich das Wohnen nicht mehr leisten zu können oder ab brutalen Arbeitsmarkt zurückgelassen zu werden. Wir wollen eine Gesellschaft, in der die Bedürfnisse der Menschen zählen und nicht die Profitinteressen des Kapitals.

Wie bei jeder Verbesserung, die in der Geschichte erkämpft wurde, braucht es dafür viele Menschen, die sich dafür einsetzen, auch am 1. Mai!

Wir laden alle Salzburgerinnen und Salzburger am 1. Mai, den Tag der Arbeit, zur gemeinsamen Demonstration ein – für leistbares Wohnen, den Schutz unserer ökologischen Lebensgrundlagen und für eine solidarische Gesellschaft frei von Angst und Ausbeutung!

START: 11:00 Uhr beim Hauptbahnhof (Vorplatz)
ROUTE: Hauptbahnhof Vorplatz – Elisabethstraße – Saint-Julian-Straße – Lehener Brücke – Strubergasse – Rudolf-Biebl-Straße – Neue Mitte Lehen
FEIER: ab 13:00 feiern wir im Garten des Volksheimes, Elisabethstraße 11. Wir freuen uns auf Euch! Für Essen und Trinken ist gesorgt.

ZUR DEMONSTRATION RUFEN AUF:

Arbeiterkammer Salzburg
Alewitischer Kulturverein
Aktion Kritischer SchülerInnen Salzburg
ARGE Wehrdienstverweigerung
Aufbruch für eine ökosozialistische Alternative
Bleiberechtsgruppe Salzburg
AUGE
Chor d’accord
CHP-Salzburg
Die Linke Salzburg
Fridays for Future
Gewerkschaftlicher Linksblock
Grüne Jugend
GRAS
Infoladen Salzburg
Internationaler ArbeiterInnenverein
Junge Linke
JUSOS
KPÖ PLUS Salzburg
KPÖ Salzburg
ÖH Salzburg
Plattform Menschenrechte
SLP
Soli.Café
Solidarisches Salzburg
Solidaritätskomitee Mexiko Salzburg
Talk Together
terminitus.org
VSStÖ Salzburg