Sozialausschuss gibt grünes Licht für städtischen Kautionsfonds

Der Sozialausschuss des Gemeinderats der Stadt Salzburg hat heute grünes Licht für den städtischen Kautionsfonds gegeben. Damit sollen Stadt-Salzburger bei der Bewältigung teurer Kautionen unterstützt werden. Der Beschluss war einstimmig. „Ich freue mich, dass der Kautionsfonds jetzt auf Schiene kommt. Damit kann die Stadt jenen Mietern unter die Arme greifen, …

KPÖ PLUS will Corona-Schnelltests für Pflegeheim-Besucher

„Viele Apotheken sind ausgebucht, die Teststraßen am Limit. Damit nicht die Familien und ihre Angehörigen in Seniorenheimen die Leidtragenden sind, sollten Besucher beim Eingang einen kostenfreien Schnelltest machen können“, schlägt Gemeinderat Kay-Michael Dankl (KPÖ PLUS) vor. Viele der 41 Apotheken im Bundesland Salzburg, die Gratis-Corona-Tests mit Voranmeldung anbieten, sind ausgebucht. …

Jetzt Heizkostenzuschuss beantragen – einmalig 150 Euro

Die teuren Heizkosten sind für viele Menschen in Salzburg eine finanzielle Belastung. Seit 1. Jänner kann man im ganzen Land Salzburg wieder den Heizkostenzuschuss beantragen. Dabei kann man bis zu 150 Euro bekommen, um Heizkosten zu decken.

Schwarz-Grüner Deal zum Dossenweg: Alter Wein in neuen Schläuchen

KPÖ PLUS zum Dossenweg: Alter Wein in neuen Schläuchen Die Stadt-ÖVP zementiert ihren Eigentums-Paternalismus mit Grünem Kopfnicken ein Keine Zustimmung zum schwarz-grünen Antrag zum Dossenweg kam im Gemeinderat am Mittwochvormittag von der KPÖ PLUS. Das Kernproblem der Salzburger Wohnungskrise sind die fehlenden Mietwohnungen. Während Linz 34% geförderte Mietwohnungen hat und in Wien sogar …

KPÖ PLUS beantragt mobile Corona-Tests für Schranne, Europark & Co.

Ein Corona-Test-Mobil nach dem Vorbild Tübingens soll die kostenlose Testmöglichkeit direkt zu den Menschen bringen. „In Tübingen ist ein Corona-Testmobil auf Märkten und Plätzen unterwegs, um die kostenlosen Tests direkt zu den Menschen zu bringen. Das spart Zeit und Geld. Die Menschen haben ohnehin genug andere Sorgen“, sagt Dankl: „In …

Sozialausschuss gibt grünes Licht für städtischen Kautionsfonds

Der Sozialausschuss des Gemeinderats der Stadt Salzburg hat heute grünes Licht für den städtischen Kautionsfonds gegeben. Damit sollen Stadt-Salzburger bei der Bewältigung teurer Kautionen unterstützt werden. Der Beschluss war einstimmig. „Ich freue mich, dass der Kautionsfonds jetzt auf Schiene kommt. Damit kann die Stadt jenen Mietern unter die Arme greifen, die mit den steigenden Kautionskosten nicht mithalten können“, sagt Gemeinderat Kay-Michael Dankl (KPÖ PLUS), der 2019 die Einrichtung des Kautionsfonds nach Grazer Vorbild angeregt hat.

KPÖ PLUS will Corona-Schnelltests für Pflegeheim-Besucher

„Viele Apotheken sind ausgebucht, die Teststraßen am Limit. Damit nicht die Familien und ihre Angehörigen in Seniorenheimen die Leidtragenden sind, sollten Besucher beim Eingang einen kostenfreien Schnelltest machen können“, schlägt Gemeinderat Kay-Michael Dankl (KPÖ PLUS) vor. Viele der 41 Apotheken im Bundesland Salzburg, die Gratis-Corona-Tests mit Voranmeldung anbieten, sind ausgebucht. Die Nachfrage ist enorm, da die Antigen-Schnelltests seit Montag als Nachweis für den Friseurbesuch und anderen körpernahe Dienstleistungen gelten. Dieser Engpass wird zum Problem für alle, die Familienmitglieder in Pflege- und Seniorenheimen besuchen wollen. Auch dafür ist ein negativer Corona-Test Pflicht.

Die teuren Wohnkosten, das Verkehrschaos, die steigenden Ausgaben für das tägliche Leben – diese Probleme plagen Salzburg seit Jahrzehnten. Leider sprechen die regierenden Parteien nur vor der Wahl über diese Probleme. Danach fallen die Themen unter den Tisch. Damit sich das ändert, braucht es verlässliche Stimme für Soziales im Gemeinderat, die den regierenden Parteien auf die Finger schaut und dafür sorgt, dass leistbares Wohnen und Soziales nach der Wahl nicht untergehen. Unsere Ideen und Lösungen für Salzburg findest du hier.

Diesmal ✘ KPÖ PLUS

KPÖ PLUS will eine verlässlich soziale Opposition im Gemeinderat sein, die darauf schaut, dass leistbares Wohnen Schlüsselthema bleibt. Beim letzten Mal haben nur 50 Stimmen gefehlt. Macht mit deiner Stimme am Sonntag, 10. März einen Unterschied.

Unterstütze uns!

KPÖ PLUS hat keine Großspender oder staatlichen Förderungen, sondern ist auf die Unterstützung vieler Menschen angewiesen. Jeder gespendete Cent und jeder verteilte Flyer auf der Straße helfen uns, erfolgreich für ein soziales, leistbares Salzburg einzutreten.

Wir schicken dir Infos zu unseren Anliegen und Aktivitäten für die Stadt Salzburg
Erfahre mehr darüber, wie wir deine Daten speichern

Unser Team für Salzburg

Kay-Michael Dankl
30, Historiker und Museumsangestellter
FacebookInstagramTwitter
Sabine Helmberger
33, Lehrerin.
Christian Eichinger
43, Programmierer