fbpx

Wer ist KPÖ PLUS?

KPÖ PLUS ist ein Zusammenschluss vieler Menschen, die sagen: Es muss sich etwas ändern. Salzburg braucht eine kritische, soziale Stimme in der Politik und auf der Straße, damit sich bei leistbarem Wohnen und den Lebenserhaltungskosten endlich was bewegt.

Die teuren Wohnkosten, das Verkehrschaos, die steigenden Ausgaben für das tägliche Leben – diese Probleme plagen Salzburg seit Jahrzehnten. Leider sprechen die regierenden Parteien nur vor der Wahl über diese Probleme. Danach fallen die Themen unter den Tisch. Damit sich das ändert, braucht es verlässliche Stimme für Soziales im Gemeinderat, die den regierenden Parteien auf die Finger schaut und dafür sorgt, dass leistbares Wohnen und Soziales nach der Wahl nicht untergehen. Unsere Ideen und Lösungen für Salzburg findest du hier.

Profite gehen vor: Wohnen in Salzburg

Profite Gehen Vor In Salzburg ist Wohnen so teuer wie nirgendwo in Österreich. Selbst die teuren Pflaster Innsbrucks oder Vorarlbergs kosten weniger als Salzburg. Durchschnittlich 37 Prozent ihres Haushaltseinkommens müssen die Salzburgerinnen und Salzburger ausgeben, wenn sie nicht im Regen stehen wollen.Betrachtet man nur Mietwohnungen sind die Kosten noch höher: …

HAUPTSTADT DER LUXUSGAGEN

Hauptstadt der Luxusgagen Salzburg ist die Stadt zweier trauriger Rekorde: Hier gibt es mit Abstand die höchsten Politbezüge und die teuersten Wohnkosten. Ob sich das Thema auch nach der Wahl halten wird, ist eher unwahrscheinlich.Wahlkampf für Wahlkampf werben Parteien mit dringend notwendigen Verbesserungen für Stadt oder Land: Günstigere Mieten oder …

KPÖ PLUS: Keine Spekulation mit dem Wohnen

KPÖ PLUS: Keine Spekulation mit dem Wohnen! Hotel-Bau auf Kosten von Wohnungen in der Fanny-von-Lehnert-Straße zeigt, wie schädlich die investoren-freundliche Politik der Stadtregierung ist  Eine “investoren-freundliche Politik auf Kosten von leistbaren Wohnen” kritisiert KPÖ PLUS in der Stadt Salzburg. Aktuelles Beispiel sind die früheren ÖBB-Mietwohnungen in der Fanny-von-Lehnert-Straße 6 und 8, die nun durch …

Airbnb-Wohnungsnotstand: Zeit für Notwehr

AIRbnb-Wohnungsnotstand: Zeit füt Notwehr! Nach der Veröffentlichung einer Uni-Studie ist es an der Zeit, Airbnb in der Stadt mit den teuersten Wohnkosten loszuwerden Eine Studie von Geografen der Universität Salzburg zeigt, dass Airbnb bei weitem schädlichere Auswirkungen auf den Salzburger Wohnungsmarkt hat als bisher vermutet. Die Studie zeigt, dass 75 …

KPÖ PLUS startet in den Wahlkampf

KPÖ PLUS startet in den Wahlkampf KPÖ PLUS will in den Gemeinderat einziehen, damit Soziales und leistbares Wohnen auch nach der Wahl Schlüsselthema bleiben Am Samstag, vier Wochen vor der Gemeinderatswahl am 10. März, hat KPÖ PLUS ihre Wahlkampagne gestartet. Ihr Ziel ist der Einzug in den Gemeinderat der Stadt Salzburg. …

Unterstütze uns!

KPÖ PLUS hat keine Großspender oder staatlichen Förderungen, sondern ist auf die Unterstützung vieler Menschen angewiesen. Jeder gespendete Cent und jeder verteilte Flyer auf der Straße helfen uns, erfolgreich für ein soziales, leistbares Salzburg einzutreten.

Wir schicken dir Infos zu unseren Anliegen und Aktivitäten für die Stadt Salzburg
Finde mehr darüber heraus, wie wir deine Daten speichern

Unser Team für Salzburg

Kay-Michael Dankl
30, Historiker und Museumsangestellter
FacebookInstagramTwitter
Sabine Helmberger
33, Lehrerin.
Christian Eichinger
42, Programmierer

Profite gehen vor: Wohnen in Salzburg

Profite Gehen Vor In Salzburg ist Wohnen so teuer wie nirgendwo in Österreich. Selbst die teuren Pflaster Innsbrucks oder Vorarlbergs kosten weniger als Salzburg. Durchschnittlich 37 Prozent ihres Haushaltseinkommens müssen die Salzburgerinnen und Salzburger ausgeben, wenn sie nicht im Regen stehen wollen. Betrachtet man nur Mietwohnungen sind die Kosten noch höher: Hier verschlingt die Wohnung

HAUPTSTADT DER LUXUSGAGEN

Hauptstadt der Luxusgagen Salzburg ist die Stadt zweier trauriger Rekorde: Hier gibt es mit Abstand die höchsten Politbezüge und die teuersten Wohnkosten. Ob sich das Thema auch nach der Wahl halten wird, ist eher unwahrscheinlich. Wahlkampf für Wahlkampf werben Parteien mit dringend notwendigen Verbesserungen für Stadt oder Land: Günstigere Mieten oder der Ausbau des öffentlichen

KPÖ PLUS: Keine Spekulation mit dem Wohnen

KPÖ PLUS: Keine Spekulation mit dem Wohnen! Hotel-Bau auf Kosten von Wohnungen in der Fanny-von-Lehnert-Straße zeigt, wie schädlich die investoren-freundliche Politik der Stadtregierung ist  Eine “investoren-freundliche Politik auf Kosten von leistbaren Wohnen” kritisiert KPÖ PLUS in der Stadt Salzburg. Aktuelles Beispiel sind die früheren ÖBB-Mietwohnungen in der Fanny-von-Lehnert-Straße 6 und 8, die nun durch einen