Tag gegen Armut: Wohnen darf nicht arm machen!

Der 17. Oktober gilt als weltweiter Tag zur Überwindung von Armut. Im Bundesland Salzburg ist jeder Sechste armutsgefährdet. Im Jahr 2018 waren laut Salzburger Armutskonferenz rund 82.000 Menschen im Bundesland Salzburg von Armut betroffen oder gefährdet. Eine große Belastung sind in der Stadt Salzburg vor allem die teuren Wohnkosten, die …

Neues Paracelsus-Bad braucht leistbare Eintrittspreise!

“Ein schönes Bad, das alle Salzburger finanziert haben, sollten auch alle nutzen können. Leider schließen die teuren Eintrittspreise sehr viele aus”, sagt Kay-Michael Dankl, Gemeinderat von KPÖ PLUS zur Eröffnung des neuen Paracelsusbades. Der Einzeleintritt kostet mit 9 Euro das Doppelte gegenüber dem früheren Hallenbad. Nach einem Jahr steigt der …

Ärger über neues Wettbüro im “Perron”

Erst im Juni geriet der neue Glasturm “Perron” in der Rainerstraße am Salzburger Hauptbahnhof in die Schlagzeilen. Damals wurde bekannt, dass Wohnungen in den oberen Stockwerken an Touristen vermietet werden. Jetzt kommt wieder Kritik auf an der Art, wie das im Frühjahr fertiggestellte Gebäude genutzt wurde. Anfang Oktober hat ein …

Swap-Urteil: Schluss mit Spekulationsgeschäften – Politiker stehen nicht über dem Recht

Der Oberste Gerichtshof hat die Verurteilung des früheren Bürgermeisters Schaden (SPÖ) zu drei Jahren Haft bestätigt. "Wer als Politiker mit öffentlichen Geldern spekuliert, muss die Konsequenzen tragen. Jeder Lokführer, der einen Unfall verursacht, muss auch dafür geradestehen. Es darf keine Privilegierung für Politiker geben", kommentiert Kay-Michael Dankl, Gemeinderat von KPÖ …

Danke für eure Unterstützung!

Über 1.900 Salzburger und Salzburgerinnen haben am Sonntag KPÖ PLUS gewählt. Das ist ein leichtes Plus in der Stadt und auch im Bundesland. Das Wahlergebnis zeigt, dass noch viel zu tun ist. Für uns ist jede einzelne Stimme ein Auftrag, auch nach der Wahl verlässlich für Soziales und für leistbares …

Tag gegen Armut: Wohnen darf nicht arm machen!

Der 17. Oktober gilt als weltweiter Tag zur Überwindung von Armut. Im Bundesland Salzburg ist jeder Sechste armutsgefährdet. Im Jahr 2018 waren laut Salzburger Armutskonferenz rund 82.000 Menschen im Bundesland Salzburg von Armut betroffen oder gefährdet. Eine große Belastung sind in der Stadt Salzburg vor allem die teuren Wohnkosten, die Jahr für Jahr auf neue Rekordhöhen klettern. Gemeinderat Kay-Michael Dankl (KPÖ PLUS) sieht die Stadtregierung in der Verantwortung.

Neues Paracelsus-Bad braucht leistbare Eintrittspreise!

“Ein schönes Bad, das alle Salzburger finanziert haben, sollten auch alle nutzen können. Leider schließen die teuren Eintrittspreise sehr viele aus”, sagt Kay-Michael Dankl, Gemeinderat von KPÖ PLUS zur Eröffnung des neuen Paracelsusbades. Der Einzeleintritt kostet mit 9 Euro das Doppelte gegenüber dem früheren Hallenbad. Nach einem Jahr steigt der Preis weiter. Ein Anstieg auf 10 Euro ist von der Stadtpolitik bereits beschlossen. Eine Familie mit zwei Kindern muss 25 Euro für den Eintritt zahlen. Da ist noch kein Busticket und keine Jause dabei. Ist das sozial? Bei den städtischen Bädern würde die gleiche Familie mit 11,30 Euro weniger als die Hälfte zahlen.

Die teuren Wohnkosten, das Verkehrschaos, die steigenden Ausgaben für das tägliche Leben – diese Probleme plagen Salzburg seit Jahrzehnten. Leider sprechen die regierenden Parteien nur vor der Wahl über diese Probleme. Danach fallen die Themen unter den Tisch. Damit sich das ändert, braucht es verlässliche Stimme für Soziales im Gemeinderat, die den regierenden Parteien auf die Finger schaut und dafür sorgt, dass leistbares Wohnen und Soziales nach der Wahl nicht untergehen. Unsere Ideen und Lösungen für Salzburg findest du hier.

Diesmal ✘ KPÖ PLUS

KPÖ PLUS will eine verlässlich soziale Opposition im Gemeinderat sein, die darauf schaut, dass leistbares Wohnen Schlüsselthema bleibt. Beim letzten Mal haben nur 50 Stimmen gefehlt. Macht mit deiner Stimme am Sonntag, 10. März einen Unterschied.

Unterstütze uns!

KPÖ PLUS hat keine Großspender oder staatlichen Förderungen, sondern ist auf die Unterstützung vieler Menschen angewiesen. Jeder gespendete Cent und jeder verteilte Flyer auf der Straße helfen uns, erfolgreich für ein soziales, leistbares Salzburg einzutreten.

Wir schicken dir Infos zu unseren Anliegen und Aktivitäten für die Stadt Salzburg
Finde mehr darüber heraus, wie wir deine Daten speichern

Unser Team für Salzburg

Kay-Michael Dankl
30, Historiker und Museumsangestellter
FacebookInstagramTwitter
Sabine Helmberger
33, Lehrerin.
Christian Eichinger
43, Programmierer