Bushaltestellen im Visier: Die große Foto-Safari für Salzburg

Niemand wartet gerne bei tristen Bushaltestellen ohne Sitzgelegenheit und ohne Schutz vor Wind und Regen. Wenn man schon warten muss, sollten Haltestellen ordentlich ausgestattet sein. Das ist eine Erleichterung im Alltag, gerade für Familien mit Kindern und für ältere Menschen.

Preiserhöhung bei Fernwärme: Haslauer und Preuner gefordert

Die Salzburg AG hebt den Preis für Fernwärme kräftig an: Ab 1. September müssen Haushalte in Hallein und der Stadt Salzburg um 28 Prozent mehr zahlen. Betroffen sind rund 35.000 Haushalte. Ihnen drohen Mehrkosten von 300 bis 400 Euro im Jahr. Hinzu kommen indirekte Zusatzkosten über die Betriebskosten. Jetzt sind …

Nach Bürgerbefragung: Garagen-Millionen sollen öffentlichem Verkehr zugutekommen

„Die Bürger haben gesprochen, aber die Aufgabe bleibt, die Stadt vom Verkehrs-Chaos zu befreien. Preuner und Haslauer könnten zum Kugelschreiber greifen und der Gründungsidee der Garagengesellschaft neues Leben einhauchen. So könnten die Millionen, die dank der Bürgerbefragung frei werden, der Verkehrsberuhigung und dem öffentlichen Verkehr zugutekommen“, sagt Gemeinderat Kay-Michael Dankl …

Bürgerbefragung am Sonntag, 26. Juni: Millionen-Verschwendung stoppen

Die Bürgerbefragung am Sonntag, 26. Juni ist die letzte Chance, bei der drohenden Verschwendung von öffentlichen Geldern durch die ÖVP die Notbremse zu ziehen. Obwohl die Baukosten explodieren, wollen Preuner und Haslauer unbedingt ihr Prestigeprojekt durchdrücken – die Erweiterung der Mönchsberggarage im Festspielbezirk. Die ÖVP verschwendet hier 40 bis 80 …

Preiserhöhung bei Fernwärme: Haslauer und Preuner gefordert

Die Salzburg AG hebt den Preis für Fernwärme kräftig an: Ab 1. September müssen Haushalte in Hallein und der Stadt Salzburg um 28 Prozent mehr zahlen. Betroffen sind rund 35.000 Haushalte. Ihnen drohen Mehrkosten von 300 bis 400 Euro im Jahr. Hinzu kommen indirekte Zusatzkosten über die Betriebskosten. Jetzt sind Haslauer und Preuner gefordert!

Weiterlesen »

Unterstütze uns!

KPÖ PLUS hat keine Großspender oder staatlichen Förderungen, sondern ist auf die Unterstützung vieler Menschen angewiesen. Jeder gespendete Cent und jeder verteilte Flyer auf der Straße helfen uns, erfolgreich für ein soziales, leistbares Salzburg einzutreten.

Jetzt Mitmachen

Wir schicken dir Infos zu unseren Anliegen und Aktivitäten für die Stadt Salzburg
Erfahre mehr darüber, wie wir deine Daten speichern

Unser Team für Salzburg

Kay-Michael Dankl
30, Historiker und Museumsangestellter
FacebookInstagramTwitter
Sabine Helmberger
33, Lehrerin.
Christian Eichinger
43, Programmierer